· 

Hörbuch-Tipp: "wie man die Zeit anhält"

"wie man die Zeit anhält" von Matt Haig.

 

Der Plot der Geschichte ist zwar nicht einzigartig (der Protagonist altert aufgrund einer genetischen Anomalie extrem langsam, er ist mit 41 Jahren eigentlich bereits 430 Jahre alt), die Reise durch die Zeit ist jedoch sehr unterhaltsam und durchaus spannend. 

 

Ausgehend von Gegenwart entführt er uns in einzelne Stationen seines langen Lebens, beginnend mit dem Mittelalter. 

 

Wie so oft erfährt das Hörbuch durch den genialen Sprecher Christoph Maria Herbst eine ganz besondere Note. Es hat mich im Urlaub 2018 beim z.T. stundenlangen Anstehen an den vielen Grenzen bestens unterhalten.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0