· 

Jetzt komplett autark durch Installation einer Innendusche

   

Abends nach dem Seminar mit warmen Wasser duschen können ist ein Luxus, den ich als Auftakt in den Feierabend sehr genieße. Da ich jedoch oft keine sanitären Anlagen zur Verfügung habe und ich meist keine Lust habe ins nächste Schwimmbad zu gehen, habe ich mir Gedanken gemacht, wie ich dies realisieren kann. Die Recherche in den üblichen Foren brachte nur Ideen für die Außendusche - das nützt mir jedoch nicht wirklich was.

 

Also ließ ich meine eigene Kreativität spielen (ein Glück, dass ich auch Kreativitäts-Trainerin bin :-)) - und kam auf eine richtig coole, einfache und günstige Lösung.

 

Die Lösung:

Ich habe einfach den Ring eines aufhängbaren Moskito-Netzes verwendet (das Moskito-Netz voher abgeschnitten und natürlich aufgehoben), um daran einen Duschvorhang aufzuhängen. Dieser Ring hängt bei geöffnetem Dach und hochgeklappten Bett mit einem S-Haken am vorderen Bettrand.

 

Trocknen tut er danach auf dem Armaturenbrett, da er eigentlich nur unten etwas nass wird. Und aufbewahrt wird das Ganze in der Schublade unter der Sitzbank. Den Metallring kann man doppelt einrollen, so dass er recht wenig Platz wegnimmt.

 

Die Duschwanne ist meine ehemalige, faltbare Geschirrwanne. Diese steht zur Sicherheit auf einer Plastikplane, die ich noch als Umverpackung übrig hatte. An der Faltwanne habe ich von außen den Duschvorhang mit Wäscheklammern befestigt, damit kein Wasser daneben geht. Und dann brauchte es nur noch eine Pumpdusche, die aus einem Eimer das warme Wasser zieht. 6 Liter brauche ich für eine Dusche mit Haarwäsche (3 Liter kalt mit 3 Liter kochendem Wasser vermengt). Das Abwasser wird über die Spüle in den Abwassertank entsorgt. Und danach werden die Haare mit meinem 12V-Haarfön (der in vielen Bewertungen total verrissen wurde - zu Unrecht, wie ich finde) in 8 Minuten trockengefönt.

 

Die Dusche funktioniert bestens und ist schnell auf- und wieder abgebaut.

 

Das notwendige Material:

  • ein Moskitonetz zum Aufhängen mit 60cm Durchmesser. Kostenpunkt 10€. Hier bestellt.
  • eine Pumpdusche zum Aufladen über USB. Ich habe mich bewusst gegen die 12V Variante entschieden, weil ich auch im Notfall (Strom leer) duschen möchte. Sie hat einen guten Druck und hält ca. 5x Duschen bis sie wieder aufgeladen werden muss. Kostenpunkt 28€. Hier bestellt.
  • ein Duschvorhang, der nicht aus Plastik, sondern schimmelfreiem Stoff ist. Er sollte nicht zu schwer sein. Kostenpunkt 9€. Diesen habe ich bestellt.
  • eine Falt-Abwaschwanne hatte ich schon.
  • einen Eimer zum Falten hatte ich auch schon.
  • 4-6 Wäscheklammern hatte ich natürlich auch schon.

 

Nun bin ich komplett autark - dank meiner Trocken-Trenn-Toilette, dem sehr energie-effizienten Absorber-Kühlschrank, einer extrem leistungsstarken Powerbank und natürlich des Gaskochers. Ca. 4 Tage kann ich ohne Strom zu laden und ohne zu fahren, mit allem Komfort frei stehen (und das ohne Solar-Panel).

 

Nochmal: ich verdiene an den verlinkten Produkten gar nichts. Es ist ein reiner Service, damit ihr schneller das Produkt findet, das zu euch passt.

 

Duschvorhang am Moskito-Netz
Duschvorhang am Moskito-Netz
Wird am hochgeklappten Bettrand befestigt
Wird am hochgeklappten Bettrand befestigt
Pumpdusche zieht das warme Wasser hoch
Pumpdusche zieht das warme Wasser hoch

Kommentar schreiben

Kommentare: 0